designelement
Doktor Franz Logo - Verlinkung zur Startseite
 
ERNÄHRUNGSMEDIZIN · DIABETOLOGIE · SPORTMEDIZIN · CHIROTHERAPIE · TAUCHMEDIZIN
Herzinfarktrisiko Krebsvorsorge Hausärztliche Versorgung Meine Diättipps Lebersprechstunde
designelement
Home
Lebenslauf
Ernährungsberatung
Ernährungsmedizin
Diabetologe / DDG
Sportmedizin
leistungssport
Stoßwellen
Tauchmedizin
Chirotherapie
Bundeswehr
Anti Aging
» Erstgespräch
» Nichthormonelle Therapie
» Hormonelle Therapie
Leistungen
Team
Die Sprechstunden
designelement
designelement

PRAXIS NEWS

designelement
Ernährungsberatung
designelement
designelement
Notfall Nummern
designelement
designelement
Das Haus der Gesundheit
designelement
designelement
Qualitätsmanagement
designelement
designelement
hautkrebsvorsorge
designelement
designelement
Botox und Hyaluron to go!
designelement
designelement
klimatisiert
designelement
designelement

Telefon 0 60 21 / 42 44 10

designelement
designelement
Designelement


Sportmedizinischer Partner von:
designelement designelement
designelement
Designelement

Hormonelle Therapie


Zunächst wird durch eine Laboruntersuchung festgelegt ob ein Hormondefizit vorliegt. Nur wenn dies der Fall ist macht eine Hormongabe Sinn. Liegt ein Hormondefizit vor, so sollte zunächst nach den Ursachen gesucht werden. Hormondefizite werden zumeist während der zweiten Lebenshälfte offensichtlich.
 
ÖstrogeneWerden durch Gynäkologen bei menopausalen Frauen eingesetzt. Einsatz als Pille, Pflaster oder Gelpräparat. Östrogenmangelzustände beim Mann werden durch DHEA Gabe behandelt, welches sich im Körper unter anderem zu Östrogen differenziert.


DHEAMangelzustände treten sowohl bei Frauen als auch Männern auf. Die Serumkonzentrationen von Männern liegen etwa doppelt so hoch wie die der Frau. Im Falle eines Mangels erfolgt eine orale Gabe. (Frauen 25- 50 mg tgl. , Männer 50 – 100 mg tgl.) DHEA ist eine wichtige Östrogenvorstufe beim Mann. Durch Übergewicht, Leberverfettung, Zinkmangel können bereits erhöhte Östrogenkonzentrationen vorliegen. Vor einer DHEA Gabe sollte daher unbedingt eine Östrogenbestimmung (E1,E2) durchgeführt werden.DHEA kann teilweise auch einen Testosteronmangel ausgleichen. Eine Testosterongabe ohne vorherige Bestimmung des DHEA sollte nicht erfolgen.


TestosteronDas periphere biologisch wirksame Testosteron nimmt sowohl bei der Frau als auch beim Mann während des Lebensverlaufs ab. Infolge einer hohen Stressbelastung werden beim Mann häufig verminderte Testosteronwerte beobachtet. Dies ist auf  Reaktion des Gehirns zurückzuführen. Durch Änderung des Lebenswandels, Anti-Stress-Training und ggf. DHEA Substitution kann oftmals wieder ein Anstieg des Testosterons erreicht werden. Bei klinischer Symptomatik eines Testosteronmangels infolge mangelnder Produktion der Hoden kann Testosteron in Gelform appliziert werden.
Designelement
Designelement
designelement
    Kontakt     Anfahrt     Impressum     Datenschutz
designelement
designelement